Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Weißblauer Himmel und spannende Auslosung für die BMW Open by FWU 2017

Weißblauer Himmel und spannende Auslosung für die BMW Open by FWU 2017

Philipp Kohlschreiber will zum Rekordgewinner werden – beim härtesten Sandplatzturnier der Welt
Premiumpartner LOTTO Bayern verlängert Sponsoringvertrag um zwei Jahre

Besser kann ein Turnier eigentlich gar nicht beginnen. Nach tagelangem Regen und Schneeschauern strahlte die Sonne über der perfekt hergerichteten Anlage des MTTC Iphitos – und die Veranstalter der BMW Open by FWU gleich mit: „So ein toller Tag ist perfekt für uns“, so Michael Mronz, „wir sind das härteste Sandplatzturnier der Welt, bei uns müssen sich die Spieler bei jedem Wetter durchsetzen. Am liebsten aber ist es uns natürlich wenn die Sonne scheint.“ Und wenn die Auslosung für das Turnier für „Aahs und Oohs“ im Publikum sorgt. Und das hat sie, denn „Glücksfee“ Philipp Kohlschreiber hat nicht nur sich, sondern auch den anderen deutschen Spielern spannende Gegner beschert. Kohlschreiber sorgte erst für die Reihenfolge der gesetzten Spieler, bevor dann mit Hilfe des offiziellen Ziehungsgeräts von LOTTO Bayern, Premiumpartner des Turniers, das Feld komplettiert wurde. Die Auslosung wird übrigens auch in den nächsten zwei Jahren von Lotto Bayern durchgeführt werden, denn Josef Müller, Vize-Präsident von Lotto Bayern, hatte gleich auch noch die Vertragsverlängerung dabei: „Wir unterstützen das Turnier seit 16 Jahren, für uns haben die BMW Open by FWU ihren ganz besonderen Reiz. Deshalb wollen wir diesem wunderschönen Turnier auch weiterhin verbunden bleiben.“

Spannende Weltklassematches von Beginn an – Zwei deutsche Duelle in erster Runde
Kohlschreiber selbst wurde Casper Ruud aus Norwegen zugelost, eines der jungen, aufstrebenden Talente, das Turnierdirektor Patrik Kühnen mit einer Wildcard ins Hauptfeld geholt hatte: „Das wird keine leichte Aufgabe“, so Kohli, „gegen so junge Spieler ist es immer schwer zu spielen, sie sind motiviert bis in die Haarspitzen. Für Patrik tut es mir echt leid, aber ich werde natürlich versuchen, seinen Wildcard-Spieler schnell wieder nach Hause zu schicken.“ Philipp Kohlschreiber hat nämlich ein ehrgeiziges Ziel in München – er möchte mit seinem vierten Titel bei den BMW Open by FWU alleiniger Rekordgewinner werden.

Der Turnierdirektor nahm die Ansage mit Humor und blickte gleich auf die nächste spannende Begegnung, eines der deutschen Duelle in der ersten Runde, Mischa Zverev gegen Dustin Brown. Mischa Zverev hatte Anfang des Jahres bei den Australian Open für Furore gesorgt und war bis ins Viertelfinale gestürmt, bei den BMW Open by FWU ist die Nummer 35 der Welt zum sechsten Mal dabei: „Das wird eine spannende Partie, es ist immer interessant, wenn zwei deutsche Spieler aufeinandertreffen. Ein Sieger ist da schwer zu tippen, für mich stehen die Chancen fifty-fifty.“ Auch das Aufeinandertreffen zweier Qualifikanten in der ersten Runde hat für Patrik Kühnen einen ganz besonderen Reiz: „Vor allem hat es FWU-Spieler Fabio Fognini dann in der zweiten Runde nicht leicht. Die beiden gehen dann mit viel Spielpraxis in die Partie gegen den favorisierten Italiener. Das wird für Fabio alles andere als einfach.“

Haas-Match am Montag, 1. Mai
Mit Spannung erwartet wird auch der Auftritt von Tommy Haas in München. Der Turniersieger von 2013 gibt seine Abschiedsvorstellung bei den BMW Open by FWU: „Nach den letzten Jahren mit vielen Verletzungen ist es für mich wie ein Sieg, hier überhaupt noch mal an den Start gehen zu können. Dass es als Sportler natürlich auch ein ehrgeiziges Ziel ist, hier gutes Tennis zu spielen, ist klar. Aber jetzt sagen zu können, dass es für mich hier vielleicht für einen Sieg reicht, wäre ein bisschen viel.“ Trainiert hat Tommy Haas am Samstag-Nachmittag mit Philipp Kohlschreiber, um sich bestmöglich auf die BMW Open by FWU vorzubereiten. Sein Gegner in der ersten Runde ist Sergiy Stakhovsky aus der Ukraine.

Eine spannende Woche erwartet also Teilnehmer und Zuschauer, der auch Turnierdirektor Patrik Kühnen entgegenfiebert: „Es ist ein tolles Draw mit spannenden Spielen ab der ersten Runde. Das ist auch immer unser Ziel, den Zuschauern ab dem ersten Tag gute Unterhaltung zu bieten. Tommy Haas spielt schon am Montag, das wird ein Riesenmatch. Und den Auftritt der deutschen Nummer eins, Alexander Zverev, haben wir dann am Donnerstag. Wenn sie mich fragen, es kann losgehen!“ Ein Freilos bekamen die beiden FWU-Spieler Bautista Agut (ESP) und der an Nummer Eins gesetzte Franzose Gael Monfils.

Während die Profis im Hauptfeld noch auf ihren Einsatz warten, haben sich die Spieler in der Qualifikation schon spannende Matches geliefert. Die Qualifikationsfinals werden am Sonntag gespielt. Insgesamt vier Spieler können sich noch fürs Hauptfeld qualifizieren.

 

Hier finden Sie das Einzel Draw der BMW Open by FWU AG 2017

Hier finden Sie den Spielplan für Sonntag, 30. April 2017