Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Internationale Topspieler gegen versammelte deutsche Tenniselite

Internationale Topspieler gegen versammelte deutsche Tenniselite

Spielerfeld der BMW Open by FWU 2017 steht fest:
Internationale Topspieler gegen versammelte deutsche Tenniselite
– Sieger erhält einen BMW i8 im Wert von knapp 140.000 Euro und eine unique Lederhose
– FWU-Markenbotschafter Gael Monfils Nummer 1 der Setzliste
– Tommy Haas startet Abschiedstournee am 1. Mai
– Tickets unter www.bmwopen.de erhältlich – Finaltag fast ausverkauft

Das Spielerfeld der BMW Open by FWU 2017 steht fest. Die Zuschauer dürfen sich auf spannende Matches internationaler Topspieler und der gesamten deutschen Tenniselite freuen. Vom 1. bis zum 7. Mai schlagen mit Alexander und Mischa Zverev, Philipp Kohlschreiber, Tommy Haas, Florian Mayer, Jan-Lennard Struff und Dustin Brown gleich sieben deutsche Spieler bei den BMW Open by FWU auf. „Es ist schon ein paar Jahre her, dass so viele deutsche Spieler unter den Top-50 der Welt standen“, konstatiert Turnierdirektor Patrik Kühnen. Allen voran Shootingstar Alexander Zverev. Der 19-Jährige führt die deutsche Riege als Nummer 1 an und hat sich für München viel vorgenommen: „Nachdem ich es in den letzten drei Jahren hier nicht bis ins Finale geschafft habe, möchte ich 2017 ganz klar um den Titel spielen“, sagt Zverev, der 2016 im Halbfinale gegen Dominic Thiem (AUT) und 2015 im Achtelfinale gegen Philipp Kohlschreiber unterlag. „Alexander Zverev weckt ein großes Interesse der Zuschauer. In München werden die Fans ihn hautnah erleben können und ich bin mir sicher, dass er zu den Mitfavoriten gehört“, sagt der Veranstalter der BMW Open by FWU, Michael Mronz.

Doch Zverev und die anderen Deutschen werden sich beweisen müssen. Mit dem Franzosen Gael Monfils als Nummer 1 der Setzliste in München, hat die aktuelle Nummer elf der Welt zugesagt. „München war bisher leider kein gutes Pflaster für mich. Ich möchte endlich zeigen, dass ich Lust auf dieses super Turnier habe, bei dem zuletzt große Spieler wie Andy, Philipp und Tommy gesiegt haben“, so Monfils. „Ich habe die Zeit in München immer genossen und hoffe, diesmal ins Turnier rein zu kommen“, so der Franzose weiter. Monfils ist einer von drei Markenbotschaftern des Turnierpresenters FWU. Mit Roberto Bautista Agut (Spanien) und Fabio Fognini (Italien) haben zwei weitere Topspieler zugesagt, die bereits mehrfach in München aufgeschlagen haben.

„Wir freuen uns sehr, dass auch Gael Monfils bei den BMW Open by FWU aufschlagen wird“, so Dr. Manfred Dirrheimer, Vorstandsvorsitzender der FWU. „Mit Monfils, Fabio Fognini und Roberto Bautista Agut kämpfen damit auch drei Markenbotschafter der FWU um den Sieg. Wir freuen uns auf spannende Matches bei diesem hochkarätigen Turnier!“ Zudem dürfen sich die Zuschauer auf ein Wiedersehen mit dem Überraschungssieger aus dem Jahr 2014, Martin Klizan aus der Slowakei freuen. „Der Sieg in München war seinerzeit sein Durchbruch in die Weltspitze und er hat sich seitdem in den Top-40 etablieren können. Martin Klizan ist immer eine Überraschung zuzutrauen“, sagt Kühnen. Das gesamte Spielerfeld kann ab sofort unter www.bmwopen.de eingesehen werden. Bis zum Turnierbeginn werden noch drei Wildcards vom Veranstalter vergeben.

Sieger erhält einen BMW i8 – Titelpartner verlängert Engagement langfristig
Die von Titelsponsor BMW zur Verfügung gestellten Siegerfahrzeuge haben inzwischen Tradition. Mit dem BMW i8 erhält der Gewinner der 102. Internationalen Tennis-Meisterschaften von Bayern ein revolutionäres Plug-in-Hybrid-Fahrzeug, das sportlicher Fahrfreude und effizientem Fahren gleichermaßen gerecht wird. Die limitierte Protonic Frozen Black Edition unterstreicht die Exklusivität und Sportlichkeit dieses spektakulären Autos. Das langjährige Engagement von BMW im Tennis hat auch in der Zukunft Bestand. Titelpartner BMW und der Veranstalter einigten sich auf eine langfristige Verlängerung der gemeinsamen Partnerschaft. „Die BMW Open by FWU zählen seit Jahren zu den Top-Veranstaltungen in der deutschen Tennislandschaft und stehen bei Zuschauern und Spielern als familiäre und atmosphärische Veranstaltung hoch im Kurs“, sagt Friedrich Edel, Leiter Sportmarketing BMW Deutschland. „Mit hochwertigen Abendveranstaltungen und einem attraktiven Rahmenprogramm sind die BMW Open by FWU auch ein gesellschaftlich bedeutsames Event“, so Edel.

Tommy Haas startet Abschiedstournee am 1. Mai
Ob Tommy Haas noch einmal nach dem begehrten Siegerfahrzeug greifen kann, ist ungewiss. Gewiss ist aber, dass er bei seinen letzten BMW Open by FWU noch einmal alles geben wird. „Ich werde mein bestes Tennis abrufen und tue natürlich alles dafür, hier möglichst weit zu kommen. Noch einmal diese tolle, familiäre Atmosphäre des Iphitos genießen, noch einmal den Fans das zurückzugeben, was sie mir in den letzten 20 Jahren gegeben haben, das liegt mir gerade in München besonders am Herzen“, freut sich Haas auf den Beginn seiner Abschiedstour auf deutschem Boden. Für den 1. Mai ist sein Erstrundenmatch geplant. Ein Feiertag, der zu einem Jubeltag für Haas vor vollen Rängen werden soll. „Dieses Jahr ist die letzte Chance für alle Sportfans, Tommy noch einmal live in München auf dem Center Court zu erleben. Wir werden ihm daher die bestmögliche Bühne für sein Comeback und seine Abschiedstour bereiten“, sagt Michael Mronz.

Dazu trägt in großem Maße auch die familiäre Atmosphäre des MTTC Iphitos bei, wo man bereits in den Startlöchern steht. „Zum 125-jährigen Vereinsjubiläum freuen wir uns ganz besonders, den Tennisfans bereits zum 102. Mal die Internationalen Tennismeisterschaften von Bayern bei uns auf der Anlage präsentieren zu dürfen. Das Spielerfeld verspricht auch dieses Jahr wieder spannendes und attraktives Sandplatztennis. Auch unsere über 200 Turnierhelfer können den Start des Turniers kaum noch abwarten“, erklärt Dr. Fabian Tross, Geschäftsführer der Iphitos Sportveranstaltungs-GmbH.

Eingefrorene Sieger-Lederhose:
„Spieler werden Eis zum Schmelzen und Courts zum Glühen bringen“
Was haben der dreifache München-Sieger Philipp Kohlschreiber und die aktuelle Nummer 1 der Welt, Andy Murray gemeinsam? Es ist das Gefühl, sich auf dem Münchner Center Court nach dem Finalsieg dem Publikum in einer Lederhose zu präsentieren. Seit 2015 erhält der Sieger der BMW Open by FWU neben den 250 ATP-Ranglistenpunkten, dem Preisgeld und einem BMW-Siegerfahrzeug auch eine originale bayerische Lederhose. Nachdem es 2016 während des Turniers teilweise geschneit hatte, haben die Veranstalter die diesjährige Lederhose in eine Eisskulptur eingefroren. „Die BMW Open by FWU sind das härteste Sandplatzturnier der Welt. Ob bei Schneefall oder 25 Grad und Sonnenschein: Ich bin mir sicher, die Spieler werden das Eis zum Schmelzen und die Courts zum Glühen bringen, um am Ende verdientermaßen die Lederhose auf dem Center Court präsentieren zu dürfen“, so Mronz mit einem Schmunzeln. Die eingefrorene Lederhose wird während der Turnierwoche auf der Anlage präsentiert und im Rahmen der BMW Players Party zu Turnierbeginn von Gästen und Spielern nach und nach bis zum Finaltag zum Schmelzen gebracht. „Die Besucher können sich auf spannende Weltklassematches in großartiger Atmosphäre, zahlreiche Spitzenspieler, die Abschiedstournee von Tommy Haas und vieles mehr freuen“, fasst Mronz vorausschauend zusammen.

Tickets unter www.bmwopen.de – Finaltag fast ausverkauft
Der Run auf die Tickets für das erste große ATP-Turnier auf deutschem Boden ist ungebrochen. Für den Final- und Halbfinaltag sowie den Feiertag am 1. Mai sind bereits zahlreiche Plätze und Kategorien vergriffen. Das Finale ist sogar schon jetzt so gut wie ausverkauft. Die besten Tickets kann man sich online über die Turnierhomepage sichern. Tageskarten sind in vier Preiskategorien zwischen 20,- und 72,- Euro erhältlich. Dauerkarten kosten zwischen 144,- Euro und 344,- Euro für die gesamte Turnierwoche. Ein VIP-Arrangement enthält einen Sitzplatz der Kategorie 1 sowie den ganztägigen Zugang zum VIP-Restaurant von Feinkost Käfer, inklusive aller dort angebotenen Getränke und Speisen und ist ab 280,- Euro buchbar. Ein geselliges Mittagessen am Nebentisch eines Tennisstars ist dabei keine Seltenheit. Gerade die Nähe zu den Spielern und die familiäre Einbettung in die Anlage des MTTC Iphitos sind unverwechselbare Merkmale der BMW Open by FWU.

Tageskarten für das Qualifikations-Wochenende am 29. und 30. April sind bereits ab 10 Euro erhältlich. Kinder zahlen an beiden Tagen zwei Euro. Insgesamt qualifizieren sich vier Spieler für das 28er-Hauptfeld.

Hier geht es zur Meldeliste

Das beigefügte Foto zeigt Michael Mronz, Dr. Stefan Kunowski, Friedrich Edel und Patrik Kühnen vor dem Siegerfahrzeug BMW i8 und der eingefrorenen Lederhose.