Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Das Jahr des Andy Murray

Das Jahr des Andy Murray

London. Der neue Tenniskönig heißt Andy Murray! Der Schotte krönt seine makellose zweite Jahreshälfte mit dem Sieg bei den ATP World Tour Finals und macht sich so zum ersten Mal in seiner Karriere zum Weltmeister! In einem Finale, dass man besser nicht hätte schreiben können standen sich die Alte und die Neue Nummer 1 der Welt entgegen. Auf dem Spiel stand eben nicht nur der Titel, sondern der Platz an der Sonne.

Ein Match, das bestimmt, wer als Nummer 1 überwintern wird – das gab es lange nicht im Zirkus der Herren. Novak Djokovic, beinah das komplette Jahr souverän Führender, hatte am Vortag in einer klinischen Vorstellung Kei Nishikori 6:1,6:1 in den Urlaub geschickt. Murray hingegen steckten zwei harte Dreisatzmatches in den Knochen. Vorteil Novak Djokovic also?

Ja, Andy Murray war müde (wie er später gestand). Ja, es war ein langer und kräftezehrender Herbst. Aber wie solide der Schotte den ehemaligen Branchenprimus abkochte, war einfach nur bemerkenswert. 6:3, 6:4 hieß es am Ende. Andy Murray ließ in dem vielleicht größten Match seiner Karriere zu fast keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen, wer aktuell die Nummer 1 der Welt ist. Wir sagen: Hochverdient, Hut ab und Gratulation zu diesem Jahr Andy!

Alle Highlights hier sehen: