Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Florian Mayer feiert Sieg und freut sich über den Einzug ins Achtelfinale

Florian Mayer feiert Sieg und freut sich über den Einzug ins Achtelfinale

Wetterkapriolen bei den BMW Open by FWU AG 2016 sorgen für Spielabbruch

München. Regen, Schnee und Kälte haben den Tag bei den BMW Open by FWU AG 2016 bestimmt. Nur zwei Einzel-Matches konnten heute zu Ende gespielt werden. Oder eigentlich nur eines, denn Evgeny Donskoy aus Russland hatte gegen Mikhail Kukushkin aus Kasachstan im zweiten Satz aufgegeben.

Erleichtert und glücklich war Florian Mayer. Der Bayreuther hat erstmals seit neun Monaten wieder die Auftaktrunde eines ATP-Turniers überstanden. Lange verletzt und in der Weltrangliste auf Position 267 abgerutscht war die Aufgabe gegen seinen Freund Matthias Bachinger nicht einfach: „Wir kennen uns privat sehr gut und deshalb waren wir beide auch sehr angespannt. Aber für mich war es ein super Auftakt. Ich habe schon lange keine drei Matches in Folge mehr gewonnen.“ Über die Qualifikation hatte sich der inzwischen 32-Jährige ins Hauptfeld gespielt und sich gegen Bachinger mit 6:4 und 6:4 durchgesetzt: „So ein Match ist schon ganz was anderes als Training. Ich hatte nach der Quali einen Muskelkater am ganzen Körper. Langsam wird´s besser.“ Florian Mayer spielt erst sein zweites Turnier seit den US Open 2015. Ein Adduktoreneinriss hatte ihn lange außer Gefecht gesetzt und die Saison 2014 hat er wegen einer Schambeinentzündung beinahe komplett verpasst. Wie lange er noch weitermacht, weiß er noch nicht: „Darüber habe ich mir noch nicht wirklich Gedanken gemacht. Dieses Jahr werde ich auf jeden Fall noch spielen, dann werden wir sehen.“ In der nächsten Runde wartet schon wieder ein Deutscher, Kumpel Philipp Kohlschreiber: „Er ist in guter Sandplatzform und wir haben erst vor ein paar Wochen miteinander trainiert. Kohli ist natürlich der Favorit, aber ich freue mich auf das Match und kann es locker angehen.“

Der Spielplan für morgen deshalb rappelvoll: Den Anfang auf dem Center Court macht der Finalist von 2014, ATLANTICLUX-Spieler Fabio Fognini. Der Italiener tritt gegen Maximilian Marterer aus Mittelfranken an. Danach muss Deutschlands Top-Talent Alexander Zverev sein Match gegen Malek Jaziri aus Tunesien fertig spielen. Die beiden hatten ihr Match gestern bei kühlen Temperaturen begonnen, konnten es aber wegen des andauernden Regens nicht beenden. Jaziri führt im ersten Satz mit 5:4 und einem Break. Direkt im Anschluss dann der erste Auftritt des früheren US Open-Siegers Juan Martin del Potro. Der lange verletzte Argentinier spielt gegen Publikumsliebling Dustin Brown. Auch Österreichs Shooting-Star Dominic Thiem greift morgen ins Turniergeschehen ein – gegen Santiago Giraldo aus Kolumbien.

Leider spielt am heutigen Dienstag der Wettergott kein Tennis. Aufgrund des Regens müssen alle Matches, die momentan gespielt werden, sowie die noch ausstehenden Matches del Potro/Brown, Fognini/Marterer, Pospisil/Struff und die Doppelpartien für heute abgesagt werden und werden auf morgen, den 27.04.2016 verlegt.